Zuwanderer-Eltern als Bildungs- und Erziehungspartner der Schule

Inhalt und Ziel des Projektes ist es, zugewanderten Eltern in der Stadt Friedland und Umgebung zu ermöglichen, ihre Erziehungsverantwortung zu Gunsten ihrer Kinder angemessen wahrnehmen zu können und diese Befähigung zusammen mit einheimischen Eltern eigenständig an andere Erziehungsberechtigte weiter zu geben.

Deshalb

·         informieren wir über das deutsche Schulsystem und die unterstützende Rolle der Eltern darin

·         schaffen wir eine gemeinsame Basis für Eltern (Einheimische und Migranten) zur Kontaktaufnahme und gegenseitigem Erfahrungsaustausch

·         unterstützen wir bei der Aufnahme einer aktiven Elternrolle

·         geben wir Hilfestellung zur Überwindung von Hindernissen

·         laden wir in kleinen öffentlichen Veranstaltungen alle Interessierten ein, das Projekt und die Teilnehmenden kennen zu lernen, teilzunehmen und/oder in Kontakt zu bleiben.

Die Projektleiterin knüpft Kontakte und initiiert Aktivitäten, moderiert und vermittelt zwischen den Beteiligten, informiert die Öffentlichkeit und lädt zur Teilnahme bzw. Vernetzung ein.

Sind Sie an einer Teilnahme interessiert?

Haben Sie Lust, dies selbst mitzugestalten?

Dann sprechen Sie uns bitte an:

Adresse Büro: IPSE GmbH - Standort Friedland
  Bresewitzer Str. 6a
  17098 Friedland
  Projektleiterin:   Frau Liane Witt
Telefon:  039601 – 23060
Email: witt@ipse-neustrelitz.de
   

 

Projektzeitraum: 01.09.2017 bis 31.08.2020.

Dieses Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern (BMI)

 
 

Sport als Mittler zu Begegnung

Inhalt des Projektes ist es, Sportinteressierten mit geringem Einkommen zu ermöglichen, an übergreifender kultureller Bildung und Sportveranstaltungen teilzuhaben.

In Kooperation mit dem Turn- und Sportverein 1814 Friedland e.V. und dem Malteser Hilfsdienst e.V. in Friedland bieten wir Einheimischen und Menschen mit Migrationshintergrund die Teilnahme an gemeinsamen Fahrten und Veranstaltungen an, die als Bildungsveranstaltungen im Sinne der interkulturellen Bildung die Kultur, Sitten und Gebräuche der Aufnahmegesellschaft vermitteln und ein gegenseitiges Kennenlernen ermöglichen.

Mit seinem klassischerweise völkerverständigenden Charakter bildet der Sport hierbei ein Kernelement.

Geplante Veranstaltungen (Änderungen vorbehalten):

Familienfest

Tagestour Waren – Müritzeum und Schifffahrt

Punktspiel Eishockey Malchow

Tagestour Peenemünde/Usedom

Punktspiel Hansa Rostock

Weihnachtsfeier

   
Projektleiter: Herr Schönhoff
Kontakt über: PSE GmbH - Standort Friedland
  Bresewitzer Str. 6a
  17098 Friedland
  Herr Kohl 039601 – 23060
   

Projektzeitraum:  01.08. bis 31.12.2017

Bei Interesse informieren Sie sich bitte unter der oben genannten Telefonnummer über unsere aktuellen Veranstaltungen und Möglichkeiten der Teilnahme.

Dieses Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung Mecklenburg-Vorpommern.

 

 

Ausstellung Objektchronik und Routenplanung


Inhalt des Projektes ist die sinnvolle Zusammenführung und Verwertung der in einem früheren EU-Projekt gesammelten Informationen über Sehenswürdigkeiten der Region.

Gemeinsam erstellen engagierte Bürger mit diesen Informationen eine Ausstellung im Bürgerzentrum Lärz (s.u.), die die Gebäude kartographisch, bildlich und chronologisch darstellt. Um ihre schöne Region auch Touristen besser näher zu bringen, werden zudem sinnvolle Besichtigungsrouten zusammengestellt, die in Form von Flyern mit Kurzbeschreibungen der Baudenkmäler zum Gebrauch für alle ausgelegt werden sollen.

In dem Zeitraum vom 01.01.2017 bis 30.06.2017 laden wir alle Interessierten zur Mitarbeit an der Erstellung unserer Ausstellung und/oder dem Flyer ein.

Danach freuen wir uns über jeden neugierigen Besucher der Ausstellung! 


Ort:

Bürgerzentrum Lärz

Rosenstraße 9

17248 Lärz

Tel: 039833/20413

Ansprechpartner:   Jürgen Brandt

 Tel:   039823/27894

 

Dieses Projekt wird gefördert durch die Europäische Union

 

Das Projekt ist zum 30.06.2017 beendet.

 

 

Begegnungstreff „International Mirow“


Der Begegnungstreff ist ein offener Treffpunkt und Begegnungsort für Einheimische und Geflüchtete in Mirow.

Wir befinden uns in den erweiterten Räumlichkeiten der

Kleiderkammer Mirow

Leussower Weg 9a

17252 Mirow

Tel: 0160 - 90 68 00 06

Ansprechpartner: Sandra Moritz

 

Öffnungszeiten:

Mo – Do 7.30 – 15.00 Uhr

 

Hier bieten wir für alle die kostenfreie Nutzung von zwei Computerplätzen mit Internetzugang incl. der Möglichkeit zu skypen.

Je nach Wünschen und Vorstellungen der Besucher gestalten wir regelmäßig gemeinsame Aktivitäten in unseren Räumen.

Interessenten können uns zu den regulären Öffnungszeiten besuchen oder unter der oben genannten Telefonnummer unsere Veranstaltungen erfragen.

 

Dieses Projekt wird gefördert durch die Europäische Union

 

Das Projekt ist zum 31.05.2017 beendet.