Schul- und Jugend(sozial-)arbeit

 

Eingebettet in die Strukturen des Jugendhilfeplans des Landkreises MSE betätigt sich die IPSE GmbH als anerkannter freier Träger von Schul- und Jugend(sozial-)arbeit an drei Schulen  als Träger der Schulsozialarbeit und betreibt zwei Jugendfreizeitzentren.  

Die Schul- und Jugendsozialarbeit nach § 13 SGB VIII – gefördert durch die Europäische Union - unterstützt junge Menschen, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen in erhöhtem Maße auf Hilfestellungen angewiesen sind. Im Rahmen der Schul- und Jugendsozialarbeit werden sozialpädagogische Hilfen angeboten, die die schulische und berufliche Ausbildung, die Eingliederung in die Arbeitswelt sowie die soziale Integration fördern.

Die Schul- und Jugend(sozial-)arbeiter der IPSE GmbH gestalten ihre Arbeit im Sinne des trägereigenen  Leitbildes.

Abgesehen von guter Zusammenarbeit und gutem fachlichen Austausch untereinander  initiieren, pflegen und nutzen sie dabei vielfältige sozialraumorientierte Kooperationen und Netzwerke.

Die Schul- und Jugend(sozial-)arbeiter nehmen regelmäßig an vielfältigen Weiterbildungen teil und arbeiten insbesondere zur Vermeidung der Gefährdung des Kindeswohles eng mit dem Jugendamt des Landkreises MSE  zusammen.

Weitergehende Informationen zu den Standorten und der Erreichbarkeit der Schulsozialarbeit finden Sie hier.

Weitergehende Informationen zu den Standorten und Erreichbarkeit der trägereignen Jugendclubs bzw. Jugendzentren finden Sie hier .

Die Schul- und Jugendsozialarbeit wird gefördert durch die Europäische Union.